Montag 01. Oktober 2018

BMW starker Partner beim 42. Ryder Cup

Kapitän Thomas Bjørn (DEN) und sein Team holen den Ryder Cup vor 270.000 Fans zurück nach Europa. Paris präsentierte sich dabei als exzellenter Gastgeber des einzigartigen Team-Wettbewerbs, der erst zum zweiten Mal in der 91-jährigen Geschichte in Kontinentaleuropa stattfand. Wieder als Partner mit dabei war BMW: 225 Shuttle-Fahrzeuge legten in der Turnierwoche rund 400.000 Kilometer zurück.

„Der Ryder Cup 2018 hatte alles, was Golfsport auszeichnet: Passion, Emotionen, Höchstleistung. Herzlichen Glückwunsch an Thomas Bjørn und sein Team Europe, die den Ryder Cup eindrucksvoll zurückgewonnen haben. Es war eine grandiose Leistung des gesamten Teams“, sagt Jean-Philippe Parain, Leiter BMW Vertriebsregion Europa. „Die französische Hauptstadt Paris hat sich als großartiger Gastgeber präsentiert, Golffans rund um den Globus haben herausragenden Kampfgeist und exzellenten Sport verfolgen können. Wir bei BMW sind stolz darauf, als Partner einen wertvollen Beitrag zum erfolgreichen Gelingen dieses Großevents beitragen zu können.“


Vor einer Traumkulisse und bei strahlendem Sonnenschein hatte der Titelverteidiger aus den USA nur am Freitagmorgen die Nase vorn. Doch schon am Nachmittag antworteten die Europäer mit vier Siegen aus vier Matches und verloren ab da keine einzige Session mehr.


Während des Weltsportevents in Paris hatte eine Flotte von 225 Limousinen aus der aktuellen BMW Modellpalette dafür gesorgt, dass die Spieler, Organisatoren und VIP-Gäste immer rechtzeitig und entspannt an ihrem Ziel angekommen sind. Auch die 270.000 Besucher in der Turnierwoche konnten Freude am Fahren und die Leidenschaft im „Le Golf National“ erleben. Allen Golffans stand eine großzügige BMW Lounge mit exzellenter Sicht auf die 7. Spielbahn offen. Im Rahmen der „BMW Experience“ kamen 500 Gäste in den Genuss eines exklusiven Programms mit VIP Hospitality Tickets, Übernachtungen im Hilton Paris Opera und BMW Gala Night. José Maria Olazábal, der Kapitän des legendären Comeback-Siegs der Europäer beim Ryder Cup 2012, eröffnete den Gästen faszinierende Einblicke hinter die Kulissen und in die Gedanken eines Ryder-Cup-Kapitäns. Auf dem Turniergelände waren zudem BMW X2, BMW X4, BMW i8 Roadster, BMW 7er und BMW 8er Fahrzeuge ausgestellt.


In den vergangenen Monaten hatte BMW Golfsport auf seinen Social Media-Kanälen sowie bei ausgesuchten BMW Turnieren auf der European Tour den Fans verschiedene Aufgaben gestellt. Die Sieger dieser zwölf Challenges wurden ins Ryder Cup Team BMW aufgenommen und nach Paris eingeladen. Dort erlebten Sie nicht nur das epische Duell zwischen den USA und Europa hautnah mit, sie trafen sich zudem mehrmals mit Olazábal, dem Vater des „Miracle of Medinah“.


Pressekontakt:

BMW Sportkommunikation
Nicole Stempinsky
Nicole.Stempinsky (at) bmw.de

José Maria Olazábal

Tommy Fleetwood

Thomas Bjørn (l.) und Francesco Molinari

Team Europe

José Maria Olazábal, Ryder Cup Team BMW

Golf Management Verband Deutschland e.V.
GMVD Marketing GmbH

Isarstraße 3
82065 Baierbrunn-Buchenhain



Tel. 089 / 99 01 76-30

Fax 089 / 99 01 76-34

Wir sind für Sie da:

MO – DO: 09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
FR: 09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Unsere Ansprechpartner

Geschäftsführer: Andreas Dorsch

Assistent der Geschäftsführung: Michael Sälzler

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Johanna Damm

PREMIUM-PLUS-PARTNER

"WIR BEWEGEN GOLF!"